Logo Pastoralverbund Elsen-Wewer
Navigation

⟨  Zurück zur Startseite

02.01.2022 - WS

Herzliche Enladung an alle, die noch Fragen haben


Monika  Konegen ist seit September vergangenen Jahres als Gemeindereferentin im Pastoralen Raum Elsen-Weser-Borchen tätig. Ihr Herz brennt für die Weitergabe unseres Glaubens, wie sie sagt. Aus diesem Grund baut sie besonders auf „Alpha-Kurse“.

Frau Konegen, „Alpha-Kurs“ das hört sich nach einem Griechisch-Seminar an. Was dürfen wir uns unter einem „Alpha-Kurs“ vorstellen?

Monika Konegen: (lacht) Nein, es ist kein Griechisch-Seminar. „Alpha“-Abende sind Abende zum Austausch über die wichtigen Fragen des Lebens und des Glaubens.
Mit „Alpha-Kursen“ bin ich in Kontakt gekommen, als ich mit Kollegen in Österreich war, um verschiedene Aufbrüche in der katholischen Kirche kennenzulernen. Ein Freund lud mich zu seinem Alpha-Kurs ein. „Alpha“ hörte sich spannend an, dennoch war ich zunächst eher skeptisch. Acht bis zehn Abende, das klang in meinen Ohren für ein Hineinschnuppern recht viel – darauf wollte ich mich nicht so recht festlegen. Ich schlug vor, dass ich an einem Abend vorbeikäme. Er bestand darauf, dass es der erste Abend sein solle und so einigten wir uns darauf. Was soll ich sagen? Ich habe genau eine Kurseinheit verpasst und das auch nur aus beruflichen Gründen.
„Alpha“ ist seither für mich vor allem gemütlich, lecker und ein Abend zum Wohlfühlen! Es ist Austausch mit netten Menschen, die auch nach dem „Mehr“ und oder dem Sinn im Leben fragen.

Die Einladung Ihres Freundes und Ihre eigene Neugierde haben Sie demnach in diese interessanten und wichtigen Begegnungen gebracht. Wenn Sie im kommenden Jahr einen „Alpha-Kurs“ im Pastoralen Raum anbieten wollen, an wen richten Sie die Einladung? Was muss man „mitbringen“?

Konegen: Diese Frage ist eigentlich sehr einfach zu beantworten: an jeden. Aber eigentlich doch nicht an jeden, denn „Alpha“ ist nicht für Menschen, die satt sind.
„Alpha“ ist für Menschen, die auf der Suche sind und sich mit anderen darüber austauschen möchten oder für Menschen, die für sich schon eine Ahnung haben und gespannt sind, wie andere die Fragen für sich beantworten.
Alpha ist auch für Menschen, die sich die wichtigen Fragen im Leben noch gar nicht gestellt haben, sei es, weil sie keinen Raum und/oder keine Menschen zum Austausch darüber gefunden haben.
Und im Grunde ist „Alpha“ auch für Menschen, die den christlichen Glauben vielleicht noch gar nicht kennen, die sich von ihm entfernt haben oder ihn für sich gerade wieder neu entdecken; für Menschen, die sich gerne wieder intensiver mit ihrem Leben und Glauben beschäftigen wollen, nach Erfüllung suchen oder einen neuen Lebensabschnitt beginnen wollen und noch so viele mehr.

Wie kann es sein, dass „Alpha-Kurse“ sich an Menschen mit so vielen verschiedenen Anliegen und Zugängen richten? Können diese Treffen das denn alles abdecken?

Konegen: Die Antwort ist Ja und Nein.
Ja, weil die Treffen von den Themen und Anliegen leben, die die Teilnehmenden mitbringen und die sie bewegen. Es gibt keine vorgefertigten Antworten.
Nein, weil „Alpha“ nicht dazu gemacht ist, fertige Lösungen anzubieten. Die Treffen bieten Raum für Begegnung, die Möglichkeit sich zu öffnen und wollen eine Atmosphäre bereiten, über die wichtigen Dinge im Leben nachzudenken und ins Gespräch zu kommen, um eigene Antworten dafür zu finden. Die Gastgeberin bzw. der Gastgeber hilft dabei, dass dies gelingen kann.

Wie darf ich mir die Treffen vorstellen? Gibt es einen typischen Ablauf?

Konegen: Die Treffen beginnen um 19.30 Uhr mit einem gemeinsamen Imbiss. Die beste Art miteinander zu starten und sich gegenseitig kennen zu lernen.
Danach schauen alle ein kurzes Video an. In diesen Videos geht es um die großen Fragen des Lebens. Themen sind z. B.: Hat das Le­ben mehr zu bieten? Wer ist Jesus? Wie kann ich glauben? Wie führt mich Gott?
Das Video dient als Impuls für das anschließende Gespräch, dem wichtigsten Teil des Abends. Hier ist der Ort, um die eigenen Gedanken und Fragen zum jeweiligen Thema in der kleinen Gruppe auszutauschen. Die Verabredung ist, dass alle frei sind, sich am Gespräch zu beteiligen oder auch nur zuzuhören. Es gibt kein Richtig oder Falsch, weil es um die eigene Ansicht zu den Themen geht, und jede Frage ist herzlich Willkommen. Das Treffen endet um 21.15 Uhr.

Gibt es schon einen Termin für den Start eines nächsten „Alpha-Kurses“?

Konegen: Ja. Wir beginnen am Mittwoch, 19. Januar 2022, um 19.30 Uhr im Dionysius-Haus in Elsen. Herzliche Einladung an jede und jeden von Ihnen, dabei zu sein, denn es wird gut! Wir freuen uns auf Sie.
Sprechen Sie uns gerne an: Herrn Vikar Florian Lübker oder mich. Wir sind für Sie da!

St. Johannes Baptist Wewer
Alter Hellweg 37
33106 Paderborn

0 52 51 / 39 06 42 8
st.johannes-baptist@pr-ewb.de

© 2021 Pastoraler Raum Elsen-Wewer-Borchen