St. Dionysius Elsen im Pastoralverbund Elsen-Wewer

KAB und Männerverein

clip_kab_logoEs ist unsere Aufgabe, soziale Brennpunkte aufzugreifen und deutlich zu machen. So waren in diesem Jahr weithin ungelöste sozialpolitische Auseinandersetzungen Schwerpunkt der Arbeit unserer KAB. Kinder, Jugendliche, Arbeitnehmer/innen, Familien und die ältere Generation sehen sich wachsenden Herausforderungen ausgesetzt.

Unsere Kinder sollen es einmal besser haben als wir, ein Ziel, das sich Generationen von Eltern auf die „Fahne geschrieben“ und für das sie gekämpft haben. Aber: es sieht nicht gut aus für unsere Kinder und Jugendlichen, wenn es um eine Arbeitsstelle und um Fortkommen im Beruf geht. Und es sieht auch nicht gut aus, wenn es darum geht, Beruf und Familie vereinbaren zu können.

Und diejenigen, die im Beruf stehen? Sie wissen oft nicht, wie es weiter geht, sind hilflos gegenüber der „Globalisierung“, die immer dafür herhalten muss, wenn Arbeitsplätze – auch in Paderborn – abgebaut werden. Arbeitslosigkeit ist ein Unheil für alle von ihr direkt oder auch indirekt Betroffenen, sie ist und bleibt ein Schlag gegen die Würde und das Recht des Menschen, sich in unsere Gesellschaft einbringen zu dürfen.

Und unsere ältere Generation: Sie trägt einen großen Teil der Last (vielfach ohne Murren) mit. Und doch: Sie fühlt sich oft zurückgedrängt und wenig geliebt.

All dieser Probleme hat sich die KAB in Gesprächen und Diskussionen angenommen, um auf der Grundlage unserer christlichen Soziallehre eine Hilfe in den vielfältigen Problemen des Alltags zu sein.

clip_kab_wuerfel_kleinEine Hilfe im Alltag ist nicht zuletzt auch ein frohes Vereinsleben. Mit Dia-Vorträgen Reisen in ferne Lande zu unternehmen, ist immer wieder eine Freude. Gemeinschaftliche Unternehmungen der jungen Familien fördern den Zusammenhalt. Ein sehr gut besuchtes erstes Sommerfest des Vereins nach vielen Jahren bewies, dass in unserem Verein Alt und Jung sehr gut miteinander auskommen und sich gemeinsam freuen können. Informative Vorträge zu aktuellen Themen runden das Vereinsleben ab.

Und noch eine Freude dürfen wir vermelden: Am 18.04.2007 wurde unser Verein durch unseren Erzbischof wieder als kirchlicher Verein anerkannt. Er steht damit wieder in der Tradition unseres katholischen Männervereins von 1858 und unseres katholischen Arbeitervereins von 1904, die ebenfalls die kirchliche Anerkennung besaßen, und die sich am 29.02.2004 zu diesem unserem heutigen Verein zusammengeschlossen haben.

 

Es ist eine Freude, Mitglied bei uns zu sein. Was meinen Sie?


 

Impressum
Datenschutz
Admin

©2012-15 St. Johannes Baptist Wewer