St. Dionysius Elsen im Pastoralverbund Elsen-Wewer

Gottesdienst und Begegnungsmöglichkeit von Frauen für Frauen

10.01.2018

| zurück zur Startseite |


Bei der ersten „FrauenKirche“ in Hardehausen im Herbst des vergangenen Jahres konnten der Diözesanpräses der Katholischen Frauengemeinschaft, Roland Schmitz, und die Geistliche Begleiterin des Diözesanverbands, Christa Mertens, 120 Gläubige begrüßen. Mit der „FrauenKirche“ zieht der kfd-Diözesanverband seit 2011 durch das Bistum. Nach Paderborn, Bestwig, Schwerte, Wiedenbrück und Schmallenberg bietet in diesem Jahr die neu gestaltete „Kirche der Jugend“ in Hardehausen eine wunderbare Wohlfühl-Atmosphäre für dieses einzigartige Angebot im großen Frauenverband.

Besonderes Element des etwas anderen Gottesdienstes von Frauen für Frauen war ein Stationengang, zu dem der Diözesanpräses Taizé-Gesänge anstimmte. Spirituelle Impulse von aktiven kfd-Frauen aus der Region nahmen die Zuhörerinnen tief berührt auf. Im Annäherungsraum rund um die große Taufbeckenhalbkugel versammelte Beate Rasche-Schürmann die Gläubigen um sich. Vor der Marienfigur erinnerte Relindis Meschede an den Lobgesang Magnificat. Die große Gemeinschaft folgte dem Diözesanpräses in den Raum der Stille und Anita Kaiser in den Allerheiligstenbereich mit dem Alabastertabernakel.

Abschließend lud Christa Mertens alle Interessierten ein, bei der nächsten Veranstaltung mitzuwirken. Jede FrauenKirche sei anders und gerade diese individuelle Vorbereitung zeichne sie aus. Ein Treffen findet in Hardehausen am 15. Januar, um 19 Uhr statt. Der Abend klang im Doppelkreuzgang mit angeregten Gesprächen bei einem Imbiss-Buffet aus.

Also: Herzliche Einladung zum experimentellen Gottesdienst, zu Gespräch, Singen, Stille und Gebet am 5. Februar 2018 nach Hardehausen an alle Frauen, unabhängig von einer Mitgliedschaft in der kfd.


 

Impressum
Datenschutz
Admin

©2012-15 St. Johannes Baptist Wewer