St. Dionysius Elsen im Pastoralverbund Elsen-Wewer

Festlich-majestätische Klänge – Händels „Dettinger Te Deum“ am 26. November

10.09.2017

| zurück zur Startseite |


Der Kirchenchor Cäcilia Wewer freut sich über seinen neuen Chorleiter Tobias Lehmenkühler. Seit Anfang 2017 leitet der Kirchenmusiker die Proben und gemeinsam wurden mehrere festliche Gottesdienste mitgestaltet. Tobias Lehmenkühler studierte Schul- und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Detmold. Nach vierjähriger Tätigkeit als Kirchenmusiker arbeitet er nun hauptberuflich als Studienrat. Seine künstlerischen Fähigkeiten als Organist stellte er im In- und Ausland bei Konzerten sowie in Radio- und Fernsehgottesdiensten unter Beweis.

Zur Zeit erarbeiten die Sängerinnen und Sänger mit Tobias Lehmenkühler Händels „Dettinger Te Deum“, das am Christkönigs-Sonntag, dem 26. November 2017, um 17.00 Uhr gemeinsam mit Solisten und Orchester zur Aufführung gebracht wird. Das „Dettinger Te Deum“ schrieb Georg Friedrich Händel im Jahr 1743. Anlass war der Sieg der englischen Armee unter Anführung ihres Königs Georg II. gegen die Franzosen bei Dettingen. Es zählt neben dem „Messias“ zu Händels populärsten kirchenmusikalischen Werken. Ganz typisch für Händel besticht auch das „Dettinger Te Deum“ durch festlich-majestätische Klänge mit Pauken und Trompeten und reizvolle, angenehme Melodien.

Der Chor blickt auf eine ereignisreiche 104-jährige Geschichte zurück. 2013 feierte er mit dem „Te Deum in D-Dur“ von Marc-Antoine Charpentier in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist sein hundertjähriges Bestehen. Hauptaufgabe des Chores ist die musikalische Gestaltung kirchlicher Hochfeste und Messen im Jahresverlauf, aber auch die Erarbeitung der Repertoires für festliche Konzerte. Gesungen wird in Deutsch, Latein, Englisch und Französisch, die musikalische Literatur repräsentiert alle Epochen vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik.

Foto (Andreas Schwarze): Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores Cäcilia Wewer mit ihrem Chorleiter Tobias Lehmenkühler (1. Reihe, rechts) vor der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Wewer im April 2017.

 


 

Impressum
Datenschutz
Admin

©2012-15 St. Johannes Baptist Wewer